MÖN - Golfen auf einer Ferieninsel in der Ostsee


Das kleine Theater-Schloss Liselund im Park auf Mön


Jeden Sommer fahren Hunderttausende zum Norden ans Meer. Wir fuhren nach Dänemark an die Ostsee, wir fuhren nach Mön.

Wo die Kreidefelsen gewaltiger sind als auf Rügen, wo bildschöne Ferienhäuser zum Bleiben einladen und wo es einen interessanten Golfplatz gibt, da ist die Insel Mön, und da waren wir.

In Dänemark ist manches anders als bei uns, und da macht auch Golfen keine Ausnahme. Wer hier noch nie Golf gespielt hat, der ist leicht schon mal ein bisschen irritiert. Golfregeln und sportliche Fairness werden sehr genau eingehalten, mit der Dress-Etikette nimmt man es nicht so genau. Knappe Shorts und T-Shirts sind keine seltenen Anblicke, sondern normal. Die Anlagen sind überall sehr gut gepflegt und brauchen den Vergleich mit Plätzen in anderen Golfländern nicht zu scheuen. Es macht Freude, in Dänemark Golf zu spielen.

Mön gehört zu den schönsten Inseln Dänemarks. Hier ist Ferienhausurlaub angesagt. Im Ferienhaus-Katalog finden Sie Luxushäuser und einfache Ferienwohnungen. Für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.
Wir hatten uns ein Ferienhaus in der Nähe von MÖNS KLINGT gemietet. Diese majestätischen Kreidefelsen muss man gesehen haben. Es kribbelt im Magen, wenn man von den Klippen tief unten den Strand und das Meer liegen sieht. Das Geräusch der Brandung und der Wind in den Baumkronen verleihen dem Ort eine geradezu erhabene Stimmung. Wenn man dann auch noch eine selbst gefundene Versteinerung in der Hand hält, ist das Glück perfekt. Die Kreidefelsen sind 8 km lang und bis zu 120 m hoch. Größere und kleinere Erdrutsche – glücklicherweise meist außerhalb der Touristensaison - bescheren Fossiljägern und Steinesammlern immer wieder neue Funde.

Es gibt aber noch mehr zu sehen als nur die gigantischen Kreidefelsen.
Der Welt kleinstes strohgedecktes Konzerthaus im Schlosspark von Liselund, die weltberühmten Kalkmalereien in der Fanefjord Kirche, das restaurierte Dorf Askeby, den Fischereihafen von Klintholm und dann die Künstler. Mön ist ein Schaufenster für dänisches Design. International anerkannte Korbflechter, Keramiker, Glasbläser, Kerzengießer, Goldschmiede, Bernsteinschleifer und Maler haben hier ihr Zuhause. Fast alle kann man in ihren Ateliers besuchen und ihnen bei der Arbeit zusehen. Ihre Adressen erfährt man im Touristbüro. Bei den sommerlichen Dienstagsmärkten in Stege wird die Lille Kirkestraede zu einer Künstlerstraße, auf der die Teilnehmer ihre Arbeitsmethoden demonstrieren. Da fällt es dann leicht, ein schönes Stück zu erwerben und es mit nach Haus zu nehmen.

Der MÖN GOLFCLUB mit seinen 18 Löchern liegt an einem kleinen Binnensee. Ich will nicht sagen, dass ich nie auf einem besseren Platz gespielt habe, aber die Anlage hat mir sehr gut gefallen. Hier scheint alles darauf angelegt zu sein, Golf genießen zu können. Niemand verzweifelt am eigenen Unvermögen, und niemand wird über- oder unterfordert. Hier kann jeder sein Handicap spielen. Einzig das oft tiefe Rough lässt ab und zu einen Fluch ausstoßen, ist der Spielfreude aber nicht abträglich. Ein feiner Kurs, der sich gemütlich durch die Landschaft windet. Die meisten Schwierigkeiten hatten wir auf der mehr als 5oo m langen Neun und auf der Zehn. Unsere Bälle verschwanden im hohen Gras oder im Wasser und verdarben uns zwischenzeitlich einen bis dahin guten Score. Die Damenabschläge sind deutlich kürzer als die der Herren, und das zeigt, wie charmant man auf Mön ist.

Wer nicht nur auf dem einen Platz auf Mön Golf spielen will, der findet zwei weitere schöne Golfplätze in der Nähe:
Parkähnlichen 18 Bahnen im SYDSLAELLANDS GOLFKLUB.
Taktische Golfraffinessen im FALSTER GOLFKLUB
Beide Klubs liegen nur eine gute halbe Stunde Autofahrt von Mön entfernt.

Eine Besonderheit auf Mön möchte ich Ihnen noch empfehlen: Fahren Sie über den kleinen Straßendamm auf die winzige Nachbarinsel Nyord. Dort erwartet Sie das wunderschöne kleine Dorf und ein Idyll dänischer Gastlichkeit. In Lolles Gaard serviert Ihnen die Chefin in der ehemaligen Wohnstube ihres traditionellen Nyord Hofes lukullische Köstlichkeiten. "Nouvelle cuisine" steht nicht auf ihrer Speisekarte, aber richtige traditionelle dänische Gerichte, und davon versteht sie was!

Golf-Ferien auf Mön, das waren für uns die riesigen Kreidefelsen, das Konzert vor dem Sommerschloss im Park von Liselund, die Kuschelwärme mit Kerzenschein am Kamin in unserem Ferienhäuschen, ein Abendessen im gemütlichen Kro gleich um die Ecke, und drei wunderschöne Golfplätze.

 



Kommentar schreiben: