Fünf persönliche Vorschläge für erlebnisreiche Golfferien


 

Mit Rolf Everding zu interessanten Golfzielen:
Rund um Straßburg, nach Djerba, auf die Insel Bornholm, nach Lüdersburg und auf die Insel Jersey.

 

Mit dem Hausboot zum Golfen rund um Straßburg und zum Schlemmen nach Saverne

In Boofzheim, etwa 30 Kilometer südlich von Straßburg, beginnt das Abenteuer. Im Hafenbecken liegen luxuriöse Yachten, und eine davon gehört eine Woche lang uns. Unser Schiff ist fast 15 Meter lang und 4 Meter breit. Es gehört zur Luxusklasse. Die kurze Probefahrt mit dem Ingenieur der Basis verläuft gut. Das Boot macht zwar nicht immer das was ich will, aber das kriege ich schon hin. “Leinen los und Richtung Straßburg”, der Kapitän bin ich.
Wir fahren drei Stunden bis nach Plobsheim. Da liegt der Golfplatz Le Kempferhof, er ist der schönste Golfplatz im Elsass. Kein leichter Platz mit leerem Amüsement.
Am nächsten Tag spielen wir den direkt am Kanal gelegenen Course des Golf Clubs Strasbourg. Er ist der altehrwürdige Klassiker im Elsass.
Danach schippern wir in den Straßburger Hafen bis zum “Bassin de l´Hospital”. Von hier ist man in 10 Minuten im Zentrum.
Wir bleiben zwei Tage in Straßburg, schlendern durch die historische Altstadt rund um das Münster, lernen bei einer Sightseeingtour die Stadt vom Wasser aus kennen und erleben eine hochinteressante Stadt.
Ganz früh am Morgen fahren wir auf dem „Sauerkrautkanal“ weiter bis in die schönste Stadt im Elsass, nach Saverne. In Saverne gibt es die viel gepriesene TAVERNE KATZ. Der Chef de Cuisine empfiehlt uns aus seiner hoch gepriesenen Küche selbst gemachte Gänseleberpastete und den Linsentopf mit Hähnchen, Speck und Honig. Das war Gourmet-Speisen erster Klasse. Der Gewürztramine ist von allerbester Qualität. Wir nehmen davon drei Flaschen mit an Bord.
Am nächsten Morgen schlafen wir lange. Das Bordleben fordert seinen Tribut. Die Strecke nach Lutzelburg erleben wir als den schönsten Kanalabschnitt im ganzen Elsass.
Der Schiffsaufzug Arzviller ersetzt 18 Schleusen und ist ein technisches Wunderwerk.
Golfen und Bootsferien und dann noch exzellent essen, sind eine erlebnisreiche und aufregende Kombination.
www.leboat.de

BORNHOLM

Verbringen Sie einen Urlaub auf der wunderschönen Insel und spielen Sie auf vier sehr guten Golfplätzen

Bornholm, das ist die Insel, die ganz nahe bei Schweden liegt, aber doch zu Dänemark gehört. Sie ist nicht nur ein von der Sonne verwöhnter Klecks in der Ostsee, sondern auch eine wunderschöne Golferinsel.

Auf der so typisch dänischen Insel gibt es vier landschaftlich interessante Golfplätze. Mal breit und behäbig, mal flüssig und mal großzügig mit herrlichen Blicken auf die Ostsee. Mal felsig und rau mit Spiel- und Probierlust in Ró. Dann angenehm hügelig ohne die ganz großen Schwierigkeiten. Wer im Urlaub sein Handicap verbessern will, der sollte Bornholm ansteuern. Bei Anfängern drückt man schon mal ein Handicap-Auge zu, denn die Bornholmer sind höfliche Menschen.

Bornholm hat drei unverwechselbare Besonderheiten: Die vier schneeweiß leuchtenden Rundkirchen, die farbenfrohen Bauernhöfe inmitten großer Felder und die “Goldenen Bornholmer“, das sind die geräucherten Heringe, die frisch aus dem Ofen am besten schmecken. Das Wetter ist untypisch, nämlich ungewöhnlich gut: Im milden Klima wachsen Maulbeer- und Feigenbäume.
Kinder werden sich auf Bornholm nicht langweilen! Treffen Sie eine Herde europäischer Bisons auf Bornholm, und naschen die in kleinen Manufakturen hergestellten Süßigkeiten in Svaneke. Interessant sind auch die Pferderennen in Almindingen auf der kleinsten Trabrennbahn der Welt.
Touristik Information: www.bornholm.info/de

DJERBA

Für viele Menschen ist eine Reise nach Djerba die erste Begegnung mit der arabischen Welt und mit dem Islam. Eine erste Begegnung mit Basaren und mit der Wüste ist wie Arabien für Anfänger. Auf der größten Insel Nordafrikas beherrscht man wie nirgendwo sonst das harmonische Miteinander zwischen islamischen Traditionen und westlicher Freizügigkeit. Landschaftlich nimmt Djerba mit seinen mehr als einer Million Dattelpalmen eine Zwischenstellung ein. Einerseits mediterran, andererseits geprägt vom Klima der Sahara. Seitdem es dort eine recht gute 27-Loch-Golfanlage gibt, ist Djerba auch für Golfer ein lohnenswertes Ziel. Hier kann man bei durchgehend gutem Wetter ganzjährig Golf spielen.

Wir wohnten eine Woche lang in der ALDIANA Clubanlage Atlantide. www.aldiana.de

Golfanlage Schloss Lüdersburg

Die Golfanlage Schloss Lüdersburg ist eine der großzügigsten und schönsten Golfanlagen im Norden Deutschlands. Nur eine gute halbe Stunde südöstlich von Hamburg und unweit von Lüneburg und Lauenburg liegt dieses Golferidyll zwischen der Nordheide und der Elbe. Im Mittelpunkt der Golfanlage steht das imposante Herrenhaus aus der späten Mitte des 18ten Jahrhunderts. In umliegenden ehemaligen Kavaliershäusern und im Herrenhaus selbst warten vierzig komfortabel und individuell eingerichtete Zimmer und Appartements auf Golfer und “andere” Gäste.
Auf der Golfanlage Schloss Lüdersburg gibt es zwei ganz außergewöhnlich gute Golfplätze. Zum einen den geradezu klassischen “OLD COURSE” und zum andern den von Jack Nicklaus gestalteten “LAKES COURSE”.
www.luedersburg.de

Zum Golfen und Schlemmen auf die englische Kanalinsel Jersey

Jersey, das ist die wunderschöne Insel im Ärmelkanal, die ganz nahe bei Frankreich liegt, aber doch zu England gehört. Jersey wird vom warmen Golfstrom umspült und weist deshalb ein ausgeprägt ozeanisches, beinahe mediterranes Klima auf. Ein geradezu idealer Ort zum Golfspielen.
Wer zum Golfen auf Jersey ist, der sollte im spektakulär, hoch auf den Felsen gelegenen ATLANTIC in La Moye wohnen. Ein kleines historisches Komforthotel mit Restaurant, beheizbarem Swimmingpool, Whirlpool und Sauna..
Der La Moye Golfclub liegt nur ein kurzes Eisen Neun entfernt, direkt vor der Tür und lädt dazu ein, einen herausragend schönen Golfplatz zu spielen. In unserem privaten Ranking zählen wir ihn zu den zehn besten in Europa.
Die Autos fahren auf Jersey links, wie in England. Völlig unenglisch dagegen ist die französisch inspirierte Küche mit ihren delikaten Fisch- und Gemüsespezialitäten. Ferner liegt, dem englischen Lebensstil zum Trotz, über der ganzen Insel und ihren Bewohnern ein Hauch französischer Nonchalance.
Jerseys Küsten sind sehr abwechslungsreich. Der 13 Meter hohe Gezeitenwechsel gehört zu den höchsten der Welt und vergrößert die Insel bei Ebbe in ihrer Grundfläche um das Doppelte.
Charterflüge werden von vielen Reiseveranstaltern angeboten. Mit dem Auto fährt man bis Saint Malo, und dann mit der Schnellfähre in einer halben Stunde bis zur Insel.

ATLANTIC Hotel in St. Brelade: www.theatlantichotel.com
Informationen über Jersey unter: www.jersey.com

Ausführliche Artikel der einzelnen Reisen von Rolf Everding finden Sie unter
www.golfwelt-reisen.de



Kommentar schreiben: